26.9. – 1.10.16

Bergshäuser Brücke, Oppermann, SuedLink, THW und Mehrgenerationenhäuser

Der Montag startet mit einem erfolgreichen Termin mit Staatssekretär Norbert Barthle im Bundesverkehrsministerium, wo ich gemeinsam mit Dieter Lengemann und Timon Gremmels für eine zügige Umsetzung des Neubaus der Bergshäuser Autobahnbrücke geworben habe. Den Bau nicht auf den Sankt Nimmerleinstag zu verschieben, sei auch im Interesse des Ministeriums und Ende des Jahres solle eine Vorzugsvariante vorgestellt werden. Am Abend diskutierte die hessische Landesgruppe dann gemeinsam mit unserem Fraktionschef Thomas Oppermann die Projekte, die wir noch in dieser Legislatur umsetzen wollen und welche bei der Bundestagswahl für uns prioritär sind.

Dienstagmorgen dann wieder gute Nachrichten, TenneT präsentiert die neuen Trassenvarianten zu Suedlink. Hessen wird durch die Erdverkabelung nun viel weniger betroffen und der Kreis Kassel gar nicht mehr. Danach hetze ich zu den Haushalts-AGs und einem Termin mit dem Staatssekretär ins Familienministerium. Am Nachmittag berichtet Frank-Walter Steinmeier in der Fraktion zu der dramatischen Entwicklung in Syrien und man hätte eine Stecknadel fallen hören können. Gänsehaut: „Was tun Menschen, Menschen an“.

Nach der Fraktion, bei der traditionellen Veranstaltung „MdB trifft THW“ traf ich André Wenzel, Ortsbeauftragter des THW in Kassel und und auch den Ortsbeauftragten Karl-Wilhelm Malzfeldt und seine Frau aus Hofgeismar. Als Mitglied im Haushaltsausschuss bin ich schon ein wenig stolz, dass wir die wichtige Arbeit des THW in den vergangen 3 Regierungsjahren mit einer ordentlichen Erhöhung der Mittel gestärkt haben. Bei dem gemeinsamen Rundgang gab es dann auch noch eine nette Überraschung, wir trafen unseren Außenminister Frank-Walter Steinmeier, der dem THW ebenfalls für seine unentbehrliche Hilfe dankte.

Mittwoch und Donnerstag forderte dann der Haushalt 2017 kompletten Einsatz. Viele Gespräche und Absprachen waren nötig, um dann am Donnerstag den Einzelpan 17 (Familie, Frauen, Senioren, Jugend) anzuberaten. Stunde um Stunde verbringen wir im Haushaltsausschuss und nachdem am Donnerstag Wirtschaft und Bildung vorbei sind, kommt endlich „mein“ Haushalt und auch hier ein schöner Erfolg: 97 weitere Mehrgenerationenhäuser können gefördert werden, weil wir 3,5 Millionen Euro auf den Titel packen. Auch unser Haus „Bahnhof Hofgeismar-Hümme“ wird davon profitieren. Freitag habe ich dann noch ein Treffen mit Trägern des internationalen Freiwilligendienstes und eine nette Besuchergruppe der Wirtschaftsförderung Region Kassel, bevor es danach heimwärts geht. Am Abend steht noch ein Treffen mit den Kochclub-Frauen im Programm und Samstag „klebe“ ich am PC, um liegengebliebene Vorgänge und Mails zu bearbeiten.

Veröffentlicht: 04.10.2016



drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


© Ulrike Gottschalck
Datum des Ausdrucks: 19.08.2017