Kasseler Besuchergruppe zu Gast bei Ulrike Gottschalck in Berlin

Mehrmals im Jahr empfängt die Bundestagsabgeordnete Ulrike Gottschalck Besuchergruppen aus Kassel und der Region in der Bundeshauptstadt. Auch in dieser Woche waren wieder 49 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger zu Gast in Berlin. Die Organisation der dreitägigen Fahrt erfolgte durch das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung.

Neben einer Stadtrundfahrt durch das politische Berlin sah das abwechslungsreiche Programm Informationsgespräche in der Landesvertretung Hessen und im Bundesministerium der Finanzen sowie eine Führung durch das Bundeskanzleramt vor. Außerdem stand eine Exkursion zur Gedenkstätte „Potsdamer Abkommen“ im Potsdamer Schloss Cecilienhof auf der Tagesordnung. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges trafen sich hier die Regierungschefs der drei Siegermächte, Josef Stalin, Harry S. Truman, Winston Churchill und später Clement Attlee, um auf höchster Ebene über die Neuordnung Europas und das künftige Schicksal Deutschlands zu beraten.

Als besonderen Höhepunkt lud Ulrike Gottschalck die Besucherinnen und Besucher in den Deutschen Bundestag. Nach einem Einführungsvortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaals informierte sie ihre Gäste über ihren politischen Alltag in Berlin und erläuterte aktuelle politische Entwicklungen und Entscheidungen. Anschließend bot sich noch die Gelegenheit für ein gemeinsames Foto in der Reichstagskuppel, die den Besucherinnen und Besuchern bei aufklarendem Abendhimmel einen einzigartigen Blick über die Bundeshauptstadt gewährte.

Veröffentlicht: 26.04.2017



drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


© Ulrike Gottschalck
Datum des Ausdrucks: 21.08.2017