Kasseler Schülerinnen und Schüler zu Gast bei der SPD-Bundestagsabgeordneten Ulrike Gottschalck in Berlin

Auch in der letzten Sitzungswoche der 18. Legislaturperiode des Deutschen Bundestages waren auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Ulrike Gottschalck noch einmal 29 Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer Schule Kassel zu Gast in Berlin.

Den jungen Heranwachsenden bot sich ein spannender Einblick in die Arbeitsweise des Deutschen Bundestages. Nach einem Vortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaals informierte die Kasseler Abgeordnete die Schülerinnen und Schüler aus erster Hand über ihren politischen Alltag in Berlin. Sie erläuterte ihre Arbeit im Haushaltsausschuss, in den Arbeitsgruppen Demografischer Wandel und Kommunalpolitik und als Vorsitzende der Landesgruppe Hessen.

Bevor die Abgeordnete ihre Gäste auf die Kuppel des Reichstages entließ, diskutierten sie gemeinsam die derzeit drängendsten tagespolitischen Themen. Neben den Bund-Länder-Finanzen, der Autobahngesellschaft und der häufig schwierigen Abwägung und Prioritätensetzung in den „Poker-Runden“ im Haushaltsausschuss weckte vor allem die bevorstehende Abstimmung über die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare das Interesse der Gymnasiasten.

Veröffentlicht: 29.06.2017



drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


© Ulrike Gottschalck
Datum des Ausdrucks: 21.08.2017