Parlamentarisches Patenschafts-Programm: Bewerbungen noch bis Mitte September möglich

"Das Parlamentarische Patenschafts-Programm des Deutschen Bundestages ermöglicht Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen aus Kassel auch in diesem Jahr wieder, ein Jahr in den USA zu verbringen", informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Ulrike Gottschalck. „Das Programm bietet die einmalige Gelegenheit, die amerikanische Tradition, Kultur, und Lebensart kennenzulernen und den eigenen Horizont zu erweitern“, ermutigt sie alle Interessierte, sich zu bewerben.

Der jährliche Jugendaustausch wurde im Jahr 1983 aus Anlass des 300. Jahrestages der ersten deutschen Einwanderung gemeinsam vom Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika und dem Deutschen Bundestag beschlossen. Seitdem vergibt der Deutsche Bundestag Stipendien für das Austauschjahr und übernimmt sämtliche Reise- und Programmkosten sowie die nötigen Versicherungsleistungen.

Vor Ort besuchen die Schülerinnen und Schüler eine amerikanische High School, die jungen Berufstätigen gehen auf ein Berufs-College und absolvieren anschließend ein Praktikum. Dabei leben die Stipendiaten während ihres gesamten Austauschjahrs in Gastfamilien. „Als Junior-Botschafter teilen sie eigene Erfahrungen und vermitteln unsere Werte und Lebensweisen. Gleichzeitig erlernen sie die Bedeutung freundschaftlicher Zusammenarbeit, die auf gemeinsamen politischen und kulturellen Wertvorstellungen beruht“, so Gottschalck.

Interessierte können sich im Internet auf den Seiten des Bundestages unter https://www.bundestag.de/ppp/ informieren. Bewerbungen sind noch bis zum 15. September 2017 möglich.

Veröffentlicht: 18.08.2017



drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


© Ulrike Gottschalck
Datum des Ausdrucks: 20.10.2017