In den Kochtopf geschaut

Kreative Frühlingssuppe

Meine Enkelinnen lieben Suppe, also wird im Hause Gottschalck gern und oft „Omas“ traditionelle Nudelsuppe, „Opas“ deftiger Erbseneintopf, Berliner Kartoffelsuppe und jetzt passend zur Jahreszeit ein kreatives Frühlingssüppchen gekocht. Weil wir immer in großen Töpfen kochen, ist das Rezept für 10 Personen.

Zubereitung:
Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Zwiebeln fein würfeln. Lauch gründlich waschen und die weißen Teile in Streifen schneiden.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen, Kartoffeln, Zwiebeln und weißen Lauch andünsten. Brühe angießen und 15 Minuten kochen lassen. Danach die Milch zugießen und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Vom Herd nehmen und Joghurt und Sahne einrühren und die Kartoffelsuppe fein pürieren. Vor dem Verzehr die Suppe noch mal erhitzen und mit etwas Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronenschale abschmecken.


Zubehör:
Als Pointe gibt es dazu kreative Beilagen, die sehr dekorativ rund um die Suppenterrine – je nach Geschmack – getrennt angerichtet werden.

Die Lieblingsbeilagen unserer Familie sind Krabben, Knobi-Scampi, gebratener Bacon, kleingeschnittener gekochter Schinken, geröstete Toastbrot-Würfel, gewürfelte Paprika und frische Kräuter aller Art. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, probieren Sie es aus.

Guten Appetit!


Quelle: abgewandeltes Rezept aus www.lust-auf-genuss.de

Veröffentlicht: 28.04.2015



drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


© Ulrike Gottschalck
Datum des Ausdrucks: 21.08.2017