In den Kochtopf geschaut

Kreative Frühlingssuppe

Meine Enkelinnen lieben Suppe, also wird im Hause Gottschalck gern und oft „Omas“ traditionelle Nudelsuppe, „Opas“ deftiger Erbseneintopf, Berliner Kartoffelsuppe und jetzt passend zur Jahreszeit ein kreatives Frühlingssüppchen gekocht. Weil wir immer in großen Töpfen kochen, ist das Rezept für 10 Personen.

mehr ->

Meine Familie und ich

Also an uns liegt die demografische Entwicklung nicht, bei Gottschalck’s gibt es jede Menge Nachwuchs. Mit Amelie, Lara, Lina Marie, Martha Elise, Anna Lene, Carla Sofie und Lasse Erik habe ich sieben wunderbare Enkelkinder, die mich in meiner Freizeit auf Trab halten. Ich genieße die Zeit mit „meinen Mädels“ und Lasse und lache mich manchmal über deren Ergüsse schlapp. Lara: „Oma, da heiratet ein Prinz eine Bürgerliche.“ Ich: Du drückst dich aber gewählt aus, was ist denn eine Bürgerliche?“ Lara: „Na, die Tochter vom Bürgermeister.“

Gemeinsames Lesen mit den Enkelkindern
Gemeinsames Lesen mit den Enkelkindern

Mein Mann und ich lieben unsere Familientage mit unseren drei erwachsenen Kindern, Schwiegertöchtern, Schwiegersohn und Enkeln. Es wird in großen Töpfen gekocht, geklönt und herzhaft gelacht. Gern gesellen sich auch noch Nichten, Neffen, Onkel und Tanten in unserer Wohnküche – die inzwischen die Hälfte unseres Hauses einnimmt – hinzu. Ein quietschfideles Miteinander der Generationen. Im Sommer zieht die „Sippe“ dann natürlich in den Garten unter den großen Kirschbaum. Dort brät mein Mann dann wahlweise grüne Heringe, echte Kartoffelpfannkuchen oder seine legendäre Paella.

Nach turbulenten Sitzungswochen im Berliner Polit-Dschungel freue ich mich besonders auf meine Familie in Hessens Norden. Hier kann ich entspannen, bekomme den Kopf frei und genieße das Leben.

© Ulrike Gottschalck
Datum des Ausdrucks: 12.12.2017